Württembergische Rechtsschutzversicherung

Württembergische Logo

Vorteile
  • PremiumSchutz unbegr. in Europa
  • Eltern bei gemeinsamem Hausstand mitversichert
  • Widerspruchsverf. im PremiumSchutz
  • Fotovoltaikanlage mitversichert
Nachteile
  • Übernahme Vertragsprüfung 100 Euro / Vertrag, max 250 Euro / Jahr
  • Kostenübernahme Mediation nur mit vorgegebenem Mediator
  • KompaktSchutz auf marginale Leistungen reduziert
Bewertung
  1. Privat & Verkehr: 90%

  2. Beruf: 90%

  3. Wohnung & Vermieter: 90%

  4. Service: 70%

  5. Fazit: der PremiumSchutz ist solide

    gut

» Erfahrungen lesen (1) «

Testsiegel: Württemberg. Rechtsschutz width=
Auszeichnungen der Württembergischen

Direkt zu den Top-Themen: Leistungen, SelbstbeteiligungFazit & Bewertung

Die Württembergische Versicherung AG ist ein Unfall- und Schadensversicherer. Gemeinsam mit der Württembergische Lebensversicherung AG bildet sie die Württembergische Versicherungsgruppe. Diese wiederum ist Bestandteil der Wüstenrot-Württembergische AG. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1828 unter dem Namen Württembergische Privat-Feuer-Versicherungs-Gesellschaft gegründet. Bis zur Umfirmierung im Jahr 1991 wurde der Name Württembergische Feuerversicherung geführt. Zur Umfirmierung kam es durch den Zusammenschluss mit der Allgemeinen Rentenanstalt Stuttgart, die als erste deutsche private Rentenversicherung im Jahr 1833 gegründet wurde. Bereits seit dem Jahr 1923 bestand eine enge Kooperation zwischen dem Feuer- und dem Rentenversicherer.

Der PremiumSchutz und der KompaktSchutz

Tarifübersicht

Die Rechtsschutzversicherung derWürttembergischen besteht aus den Modulen Privatrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Berufsrechtsschutz und Wohnungsrechtsschutz. Der Serviceversicherer bietet zwar die Option, den nächstgelegenen Berater per Internet zu suchen, eine Beispielrechnung ist jedoch ebenso wenig möglich, wie der Online-Abschluss. Es werden auch keinerlei Prämien im Rahmen des Internetauftritts genannt. Zur Verfügung stehen zwei Tarifvarianten, PremiumSchutz und KompaktSchutz. Der KompaktSchutz bietet außer einem Beratungsrechtsschutz für private Urheberrechtsverstöße im Internet keine über eine Basisabsicherung hinausgehende Absicherung. In Bezug auf die Selbstbeteiligung haben die Versicherungsnehmer die Wahl zwischen keiner Selbstbeteiligung, 150 Euro Selbstbeteiligung pro Schadensfall, 250 Euro oder 500 Euro. Es stehen spezielle Tarife für Angehörige des öffentlichen Dienstes und Rentner zur Verfügung.

jetzt mehr Erfahren »

Die Versicherung in Kürze

  • Im Rahmen der Premiumdeckung werden innerhalb Europas eine unbegrenzte Deckungssumm, im KompaktSchutz bis zu einer Million Euro geboten
  • Die Weltweite Deckung beträgt im PremiumSchutz 100.000 €, im KompaktSchutz 50.000 €
  • Widerspruchsverfahren sind nur über den PremiumSchutz abgesichert
  • Der KompaktSchutz sieht keine Leistung bei Streitigkeiten vor, die aus Kapitalanlagegeschäften resultieren.
  • Kosten für einen Mediator werden nur übernommen, wenn er von ihr vorgeschlagen wurde. Die Kosten sind auf 3.000 € maximiert
  • Eine telefonische Rechtsberatung durch einen Anwalt wird geboten, auch wenn kein versichertes Ereignis vorliegt
  • Für Verträge über das Internet besteht weltweiter Schutz bis zu einer Höhe von 100.000 €
  • Der PremiumSchutze übernimmt einmalig die Kosten für eine Beratung zum privaten Hausbau bis zu einer Höhe von 500 €

Die Leistungen beim Württembergische Rechtsschutz

Leistungen

LeistungDetails
Privat- und VerkehrsrechtschutzDie Kostenübernahme sieht eine Deckung in folgenden Bereichen vor:

  • Die Kosten des Anwalts nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).
  • Die Kosten des Korrespondenzanwalts in allen Auslandsfällen.
  • Die Kosten des Gegners, soweit Sie diese zu tragen haben.
  • Die Gerichtskosten und die Kosten der Verwaltungsbehörde einschließlich der Kosten für hinzugezogene Zeugen.
  • Die Kosten für einen vom Gericht beauftragten Sachverständigen.
  • Als zinsloses Darlehen Strafkautionen.
  • Reisekosten zum ausländischen Gerichtsort, wenn persönliches Erscheinen als Beschuldigter angeordnet wurde.
  • Die Dolmetscherkosten bei einer Strafverfolgung im Ausland.
  • Die Kosten einer außergerichtlichen Konfliktlösung durch einen von der Württembergischen vorgeschlagenen Mediator bis 3.000 EUR je Versicherungsfall.

Im Privatrechtsschutz übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Leistungen im PremiumSchutz gemäß folgender Aufstellung:

Leistungsübersicht der Württembergischen

Im KompaktSchutz wird ein Strafkautionsdarlehen nur bis maximal 100.000 Euro gestellt. Einzige Einschlüsse sind private Urheberrechtsverstöße im Internet bis zu einer Höhe von 250 Euro und Beratungs-Rechtsschutz im Familien- und Erbrecht sowie in privaten Bauangelegenheiten ebenfalls bis zu 250 Euro.

Wohnen und VermietenDer Wohnungsrechtsschutz sieht eine Kostenübernahme für den Anwalt vor, wenn der Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten greift, bei telefonischer Rechtsberatung und im allgemeinen Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz. Für den Vermieter-Rechtsschutz ist sowohl die Anzahl der Wohnungen als auch die Jahresbruttomiete notwendig, um ein Angebot zu erhalten. Die Versicherung macht leider keine Angaben dazu, wie viele selbst genutzte Wohneinheiten versichert sind.
BerufsrechtsschutzDer Arbeits- oder Berufsrechtsschutz ist fester Bestandteil des Privatrechtsschutzes. Welche Fälle konkret versichert sind, beispielsweise ob es eine Limitierung der Kostenübernahme bei einer betriebsbedingten Kündigung oder einem Aufhebungsvertrag gibt, ist aus dem Onlineauftritt nicht ersichtlich. Das Unternehmen verzichtet auch darauf, seine allgemeinen Versicherungsbedingungen zu hinterlegen.
KundenserviceDie Württembergische versteht sich als außendienstbasierter Serviceversicherer. Wer als eingefleischter Internet-User eine Rechtsschutzversicherung sucht, wird hiermit nicht glücklich. Versteht man den Informationsgehalt eines Internetauftrittes und die Möglichkeit der Prämienermittlung als Service, hat das Unternehmen massiven Nachholbedarf. Die in der Rubrik „Service“ vorhandenen Angebote bieten keine Hinweise zum Thema Rechtsschutz. Bezüglich der Verständlichkeit der Versicherungsbedingungen, so man sie sich postalisch zukommen lässt, wurde das Unternehmen von der Stiftung Warentest im Dezember 2014 mit der Note 4,9, mangelhaft, abgestraft,, obwohl das Bedingungswerk für die Premiumdeckung mit 1,9 als gut bewertet wurde. Telefonisch stehen die Mitarbeiter dem Kunden von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 Uhr und 19 Uhr zur Verfügung.

jetzt zum Anbieter »

Alles über Mediation, Erstberatung und was nicht bezahlt wird

Was nicht bezahlt wird

Die Württembergische macht explizit darauf aufmerksam, in welchen Fällen keine Leistung erfolgt. Dazu zählen Straftaten, Streitigkeiten aus Spekulationsgeschäften, Haftung für Verbindlichkeiten Dritter und Bausachen.

Mediation

Im Rahmen einer Mediation versucht ein neutraler Dritter, der Mediator, durch ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren eine Einigung zwischen den beiden Parteien zu erzielen. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für eine Mediation bis zu einer Höhe von 3.000 €, wenn die Parteien einen vorgeschlagenen Mediator akzeptieren.

Erstberatung

Im Rahmen der Erstberatung prüft der Anwalt den Sachverhalt auch auf die Erfolgsaussichten hin. Bedeutet die Erstberatung, dass es zu keiner gerichtlichen oder anderweitig juristischen Auseinandersetzung kommt, verzichtet der Versicherer auf die mögliche Selbstbeteiligung.

Die Webseite der Württembergischen

Details im Überblick

LeistungDetails
Selbstbeteiligung0 Euro, 150 Euro, 250 Euro oder 500 Euro
Versichert bis (Europa)Unbegrenzt im PremiumSchutz, eine Million Euro im KompaktSchutz.
Versichert bis (Weltweit)100.000 Euro im PremiumSchutz, 100.000 Euro im KompaktSchutz.
MediationJa, bis 3.000 Euro. Nur, wenn ein Mediator von der Württembergischen vorgeschlagen wird.
Volljährige Kinder mitversichertJa, im PremiumSchutz auch Eltern der Versicherungsnehmer
Scheidungs- FamilienangelegenheitenFamilienberatungsrechtsschutz bis 500 Euro.
Höhe Strafkaution300.000 Euro im PremiumSchutz, 100.000 Euro im KompaktSchutz.
Kapitalanlagestreitigkeitenn/a
Erstberatung kostenfrei / Anwaltshotlinen/a, telefonische Erstberatung mögl.
Beratung Aufhebungsvertragn/a
WiderspruchsverfahrenJa, im Tarif PremiumSchutz
Beitragsnachlass bei SchadensfreiheitJa, nach dem dritten schadenfreien Jahr einmalig maximal 150 Euro.
Wie viele WohneinheitenGemäß Angebotsanforderungsbogen unbegrenzte Anzahl, sowohl selbstgenutzt als auch vermietet
OnlineabschlussNein
Scheidung StornogrundNein

Fazit zur Württembergischen Rechtsschutzversicherung

In einer Zeit, in der das WWW die größte Informationsquelle darstellt, ist es nicht nachvollziehbar, dass ein Versicherer sich den Luxus erlauben kann, potentiellen Interessenten wichtige Informationen, die Versicherungsprämie, online vorzuenthalten. Das Angebot des Premiumtarifs ist durchaus solide, auch wenn die Deckungssummen bei den Deckungserweiterungen wie Familien- und Erbrecht oder Vertragsprüfung und Internetrecht sehr eng ausfallen. Wer Lust auf einen Vertreterbesuch hat, sollte sich durchaus einmal ein Angebot zur Premiumdeckung unterbreiten und die Versicherungsbedingungen erklären lassen. Eingefleischte Internetuser finden bei den Mitbewerbern unter Umständen interessantere Online-Alternativen.

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben
""